Freund/innen dieses Blogs


Statistik

  • 3704 Tage online
  • 58020 Hits
  • 25 Stories
  • 2331 Kommentare

Letzte stories

Liebe Ercabi,...

...ich freue mich über Dein Interes... vivi,2017.05.15, 09:32

Liebe Maine,...

...das freut mich, dass Dich das interes... vivi,2017.05.15, 09:23

Liebe Espresso...

...cool, noch eine NooPoolerin ;-) Du ha... vivi,2017.05.15, 09:12

Wunderschönen guten...

...ich bin positiv überrascht, dass... vivi,2017.05.15, 09:06

interesse

weckt es in mir, liebe vivi! ich hasse... ercabi,2017.05.09, 15:36

Liebe Vivi!

Also davon habe ich noch nie etwas geh&o... maine coon,2017.05.08, 21:52

so profan

finde ich das gar nicht... ich hab viel... espresso1411,2017.05.07, 19:16

@vivi

ich habe mich mit noopoo auch schon befa... marieblue,2017.05.06, 08:29

Kalender

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 24.5., 13:26 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.5., 12:35 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 23.5., 12:32 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 22.5., 12:34 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 22.5., 12:26 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 22.5., 12:24 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 22.5., 12:21 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 21.5., 18:34 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 20.5., 20:36 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 19.5., 22:51 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.5., 09:32 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:34 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.4., 20:52 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 19.4., 20:44 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 18.4., 11:15 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
Freitag, 05.05.2017, 10:01
...schön - NICHT :-)

Die, die mich hier schon länger kennen, bitte nicht gleich entsetzt die Hände übern Kopf zusammenschlagen und glauben, ich sei entsetzlich oberflächlich geworden. Weil ich mich doch sonst eher nicht über so "unwichtige Dinge" hier austausche...

Nun, die Sache hat eine Vorgeschichte. Und steht im Zusammenhang mit meiner "bitch" (=extrem nerviges Myom), über die ich mich ja hier schon einige Male ziemlich beschwert habe. Inzwischen werde ich immer dankbarer dafür, weil sie zwingt mich immer öfter, mich mit meinem Körper, meiner Lebenshaltung und so Dingen, die mir stets selbstverständlich waren, auseinanderzusetzen. Edit: "Dankbar" ist bissl leicht übertrieben, es zeigt sich mir ein Sinn dahinter...

Und halt eben auch mit meinen Haaren. Denen habe ich, wie ich meinte, immer beste Pflege zukommen lassen, mit den teuersten Spezialmittelchen gewaschen, natürlich gefärbt, gefönt, geglättet, gestylt, auch regelmäßig beim Friseur vorbeigeschaut, nein wirklich, die hab ich nie vernachlässigt.

Bis mir vor etwa einem Jahr (oder auch länger?) - und nicht nur mir - aufgefallen ist, dass sie immer dünner werden. Haare überall, in der Dusche, auf der Kleidung, im Wohnbereich, im Auto... Bäh Erkenntnis, ich hab extremen Haarausfall. Die werden immer dünner, nicht nur weiß, damit könnt ich ja leben, aber Frau mit Glatze? Im Spiegel auf irgendeiner Kaufhaustoilette schließlich blankes Entsetzen, ich seh meine Kopfhaut so richtig durchschimmern...

Nun, also begab ich mich auf Ursachenforschung. Natürlich. Extremer Eisenmangel, verursacht durch extreme Dauerblutungen. Das lässt sich ausgleichen: Grüne Smoothies, vorzugsweise mit Brennnessel, Gerstengras usw. gehören inzwischen zum Alltag. Was noch? Beginnender Wechsel...? Hm, kann sein? Sonst noch was...?

Auf der Suche nach Antworten bin ich einer "Haarausfall-Selbsthilfegruppe" im beliebtesten Social Media Netz beigetreten. Erkannte schnell, dass es noch viiiieeel schlimmer sein könnte, sofern ich nichts dagegen tue. Und bin dabei ein paar Mal auf den Hinweis zu NooPoo gestoßen. Mit dem Wort konnte ich nix anfangen, bis ich mich auch da eingelesen habe.

NooPoo ist der Verzicht auf herkömmliches Haarshampoo. Und wie immer führen viele Wege ans Ziel, eingeschlossen ist das Waschen mit natürlicher Haarseife, das Waschen mit Roggenmehl oder Lavaerde, das ausschließliche Waschen mit Wasser oder die "Königsdisziplin", die Haarpflege durch ausschließliches Bürsten ohne Waschen.

Wenn ihr jetzt denkt, igitt, wie ekelig, das waren auch meine Gedanken. Egal. Nach dem Schockerlebnis am Kaufhausklo begann ich einen Tag nach meiner Sponsion im Oktober konsequent nur noch mit Haarseife zu waschen. Ich rechnete mit den schlimmsten Ergebnissen und war positiv überrascht. Total problemlos, würde ich sagen. Bald kam mir auch die Idee, auch auf das chemische Färben zu verzichten. Also neuer Versuch mit Pflanzenhaarfarbe. Naja, da brauchte es schon einige Anläufe, aber inzwischen habe ich auch da ein schönes Ergebnis. Und sehr bald schon, reichte mir das Ding "nur mit Seife waschen" nicht mehr. Also versuchte ich Stufe 2, nur mit Wasser waschen. Mit allen Zweifeln die ich hatte, ich konnte es kaum glauben. Die Haare fühlten sich sauber an, sie glänzten und ich begann zu hinterfragen, warum ich im Laufe meines Lebens ein Vermögen für Haarpflegeprodukte ausgegeben hatte. Ich unterließ auch, für mich bisher unvorstellbar, fortan föhnen und glätten. Erntete dafür einige schon sehr skeptische Blicke und Bemerkungen. Ungewohnt halt.Aber, wen juckt das? Mir gefällt es. Und ich bekomme auch Komplimente. Und ich gestehe, ich bin beeindruckt. Solche Locken, wie ich jetzt habe, passt gut zu meinem Sternzeichen.

Mittlerweile bin ich wieder eine Stufe weiter, seit über zwei Wochen wasche ich auch nicht mehr mit Wasser, sondern bürste nur mehr. Und nein, meine Haaren stinken nicht, sie fühlen sich großartig an, seidig weich, ich liebe es. Einziges Hindernis, das so zu belassen, ist mein weißer Nachwuchs. Ich fühle mich definitiv (noch) zu jung für weißes Haar. Darum werde ich auch weiterhin mit Henna & Co färben und dazu zwangsweise (natürlich nur mit Wasser) waschen, allerdings nur mehr alle paar Wochen.

Jetzt aber zur Frage, hat es gegen den Haarausfall geholfen? Definitiv ja. Mir wachsen Unmengen an Babyhaaren, die natürlich lustig abstehen. An manchen Tagen sehe ich aus, wie ein "geplatzes Sofakissen" (geklaut der Ausdruck, trifft es aber gut). Das ist mir aber egal. Ich hab die Haare schön. Vielleicht von außen nicht immer ganz nachvollziehbar, aber ich fühl mich schön, spare Unmengen an Plastik und habe das gute Gefühl, mir keine Chemie mehr in die Haare zu schmieren. Auch auf Duschgel verzichte ich mittlerweile. Seife genügt. Ich bin auf einem spannenden Weg... der hoffentlich noch lange nicht zu Ende ist...


Samstag, 04.03.2017, 00:45

...unlängst träumte ich, ich wäre ein Vogel und könnte fliegen...
Weit weg fliegen, fernab von allen moralischen Verpflichtungen und sozialen Verhalten des gemeinen Menschen...

Welcher Vogel? Nein, kein kleiner, gewöhnlicher Singvogel, welcher beim ersten unvorsichtigen Trällern von der Katze gefressen wird...

Ich war ein Storch. Ja genau, ein Storch. Lange Beine, große Klappe und allseits beliebt als Symbol für Glück und Fruchtbarkeit. Und alle Menschen freuen sich, wenn sie ihn sehen, weil er doch den Frühling bringt.... Und dann, nach Aufzucht seiner Brut einfach wegfliegt, in wärmere Gefilde, hinter ihm die Sintflut und auf sein altes Leben sch...
Um im kommenden Jahr wiederzukommen und neu anzufangen, immer noch beliebt, immer noch gern gesehen, mit neuem Partner vielleicht, wie es sich halt so ergibt...

Mädels, das wär doch was - oder...?

Übrigens: Kurz darauf träumte ich, ich hätte die Haare schön...

Und frage mich seither, welcher dieser meiner Träume wohl eher wahr werden könnte...

PS: Piep, piep... hab Euch lieb...


Dienstag, 27.12.2016, 00:41

Wunderschöner Text - leider nicht von mir...

*********************************************************************************************

Wenn ich dich vermisse, heißt das nicht, dass ich dich brauche.

Es heißt nur, dass ich etwas erlebt habe, das ich gern mit dir teilen würde.

Es heißt, dass ich eine Idee hatte, die mich beschäftigt
und ich wüsste gern, was du darüber denkst.

Es heißt, dass ich Empfindungen habe,
Schmerz oder Freude fühle, die mich so tief berühren,
dass ich sie mit jemand teilen möchte, der mich ebenfalls tief berührt.

Wenn ich dich vermisse, heißt das einfach,
dass ich erkannt habe,
um wie viel reicher mein Leben ist, wenn ich es mit dir teile.

Wenn ich dich vermisse, bin ich scheinbar zu sehr bei dir,
tatsächlich aber bin ich ganz nah bei mir.

Wenn ich dich vermisse, fühle ich mich und bin präsent,
denn dann dehnt sich mein Geist vollständig aus im Moment.

Wenn ich dich vermisse weitet es den Raum in mir,
denn so schaffe ich eine Brücke zu dir.

Wenn ich dich vermisse, überwinde ich Distanz und Zeit
und weite mich aus bis meine Liebe dein Herz in der Tiefe berührt.

*********************************************************************************************

© Nadine Hager - Quelle: Facebook - irgendwo