Freund/innen dieses Blogs


Statistik

  • 3612 Tage online
  • 56851 Hits
  • 25 Stories
  • 2318 Kommentare

Letzte stories

Liebe Kate...

...glücklich...? Manchmal, grundlos... vivi,2017.01.26, 10:08

Liebe Maine,...

...oh Du hast mich vermisst..., ich Euch... vivi,2017.01.26, 10:05

Liebe Sandra,...

...ja gell, wunderschön... diese Ze... vivi,2017.01.26, 10:02

Liebe Tesa,...

...ja, das ist der Plan. Die Menschen, d... vivi,2017.01.26, 09:58

Liebe Marieblue,...

...Du sagst es, hört sich bisschen... vivi,2017.01.26, 09:55

Liebe Soul,...

...es war mir ein Bedürfnis, den Te... vivi,2017.01.26, 09:54

Ich....

...frage mich, ob du glücklich bist... kate kamado,2017.01.23, 11:21

Liebe Vivi!

Noch naträglich wünsche ich di... maine coon,2017.01.03, 18:41

Kalender

Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Hallo! (Aktualisiert: 23.2., 19:32 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 23.2., 19:24 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 23.2., 19:05 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.2., 18:59 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 22.2., 19:26 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 22.2., 15:29 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 22.2., 15:25 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 22.2., 10:17 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 20.2., 15:42 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 20.2., 15:31 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.2., 17:06 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 10.2., 20:54 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 10.2., 20:32 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 9.2., 17:39 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 7.2., 09:52 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 29.1., 00:11 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 26.1., 10:08 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 14.1., 15:09 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 7.1., 21:19 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 11:22 Uhr)
    Herr Elfe (Aktualisiert: 3.1., 19:11 Uhr)
    norden73 (Aktualisiert: 3.1., 19:06 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 27.12., 15:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 26.12., 21:32 Uhr)
    claudia69 (Aktualisiert: 24.12., 12:54 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 23.12., 20:55 Uhr)
    Der Keksbl... (Aktualisiert: 22.12., 19:27 Uhr)
    welle (Aktualisiert: 22.12., 14:32 Uhr)
    matilini (Aktualisiert: 7.12., 21:46 Uhr)
    Ich liebe... (Aktualisiert: 6.12., 19:17 Uhr)
    schuechter... (Aktualisiert: 6.12., 15:45 Uhr)
    The Queen (Aktualisiert: 2.12., 17:45 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 1.12., 15:19 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 30.11., 16:04 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 30.11., 11:22 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 28.11., 22:05 Uhr)
    kraehe (Aktualisiert: 28.11., 21:59 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 28.11., 21:37 Uhr)
    adventkale... (Aktualisiert: 28.11., 21:30 Uhr)
Dienstag, 27.12.2016, 00:41

Wunderschöner Text - leider nicht von mir...

*********************************************************************************************

Wenn ich dich vermisse, heißt das nicht, dass ich dich brauche.

Es heißt nur, dass ich etwas erlebt habe, das ich gern mit dir teilen würde.

Es heißt, dass ich eine Idee hatte, die mich beschäftigt
und ich wüsste gern, was du darüber denkst.

Es heißt, dass ich Empfindungen habe,
Schmerz oder Freude fühle, die mich so tief berühren,
dass ich sie mit jemand teilen möchte, der mich ebenfalls tief berührt.

Wenn ich dich vermisse, heißt das einfach,
dass ich erkannt habe,
um wie viel reicher mein Leben ist, wenn ich es mit dir teile.

Wenn ich dich vermisse, bin ich scheinbar zu sehr bei dir,
tatsächlich aber bin ich ganz nah bei mir.

Wenn ich dich vermisse, fühle ich mich und bin präsent,
denn dann dehnt sich mein Geist vollständig aus im Moment.

Wenn ich dich vermisse weitet es den Raum in mir,
denn so schaffe ich eine Brücke zu dir.

Wenn ich dich vermisse, überwinde ich Distanz und Zeit
und weite mich aus bis meine Liebe dein Herz in der Tiefe berührt.

*********************************************************************************************

© Nadine Hager - Quelle: Facebook - irgendwo


Freitag, 04.11.2016, 14:32

http://vivi.mywoman.at/stories/868450/

http://vivi.mywoman.at/stories/869746/

...ein Jahr später...

...fast scheint es, als wäre die Zeit stehengeblieben...

...die Novembersonne scheint mir ins Gesicht und diesmal wärmt sie meine Haut ganz zart. Ich stehe gemeinsam mit denselben Menschen wie vor einem Jahr an seinem Grab. Es ist noch immer nicht wie es war. Zwar ist der hohe Hügel weg, doch das Gefühl, dass hier der Ort wäre, an dem ich Mutter und Vater "besuchen" könne, ist nicht vorhanden. Ich stelle fest, die Ordnung wurde nicht wieder hergestellt.

Auch die Einladung zum Kaffee spiegelt dieses Bild wider. Das Haus, das einst meine Heimat war, ist ein Jahr später kaum noch wiederzuerkennen. Sprichwörtlich, ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Nichts erinnert mehr an die Kindheit, das Lachen, das Weinen und das Leben der Menschen, die einst hier wohnten.

Ich versuche in mich hineinzuhören, was da jetzt ist? Trauer, darüber die Eltern und die erste Heimat endgültig verloren zu haben? Trauer darüber, nie den Vater gehabt zu haben, denn ich mir wünschte?

Nein. Da ist keine Trauer mehr. Auch kein Verlustdenken... Eher ein großes Loslassen...? Ein unglaublicher Friede. Mir ist klar geworden, dass die Menschen, die mir einst das Leben schenkten und Heimat gaben, umgezogen sind. Da wo sie hingehören und immer schon hingehört haben... Tief in meinem Herzen haben die, die mir je etwas bedeuteten, eine Heimat erhalten, gemeinsam mit mir selber haben sie eine Seelenheimat gefunden... Eine, der keine Veränderung der Zeit und der Welt etwas anhaben können... Ein kleines Stückchen Unendlichkeit in diesem ewigen dahinrasenden Leben, in dem sich ständig veränderndem Universum...

...und plötzlich wird mir klar, dass die Zeit meine Freundin geworden ist...


Montag, 01.08.2016, 18:35
...Mutterliebe? Aus gegebenen Anlass. Weil schon das Zusehen von Weitem wehtut...

Wie weit würdet ihr für Eure Kinder gehen? Und mit "Kindern" meine ich erwachsene Kinder. Wenn die etwas getan haben, was sie nicht tun dürften. Eh nicht das erste Mal. Tausend Chancen, die ungenutzt blieben...

Und nun soll "Kind" dafür gerade stehen.

Ist Muttersein ein ewiges "sich erpressen lassen", weil eine Mutter ja ihr Kind nie, egal was es getan hat, "im Stich lassen" darf? Auf ewig? Weil man glaubt, irgendwann irgendwas falsch gemacht zu haben? Zu wenig Aufmerksamkeit, zu wenig Zuwendung. Wann beginnt Selbstverantwortung für so ein Kind? Kann die jemals beginnen? Wann darf, soll Mutter loslassen und das Kind auffordern, endlich selber für die Sch... einzustehen, die es verbockt hat?

Hm. Co-Abhängigkeit fällt mir da ein. Aber was denn tun, wenn sich, egal was man tut, es sich falsch anfühlt...?